Politische Engagements

Mein politisches Interesse habe ich erst relativ spät entdeckt. Es waren Sachthemen (wie Harmos, Atomenergie oder die Theaterabstimmung) die mich der FDP Baselland beitreten liessen. 2011 habe ich für den Landrat kandidiert und bin 1. Nachrückende geworden. Diesen Schwung durfte ich nutzen und wurde ebenfalls 2011 als Nationalratskandidatin der FDP nominiert. Über den erlangten vierten Platz habe ich mich sehr gefreut. Danach habe ich für den Gemeinderat Eptingen kandidiert, wo ich während acht Jahren für die Departemente Bauwesen, Sicherheit (Zivilschutz, Feuerwehr und Polizei) sowie für Kultur zuständig war. Daneben war ich während vier Jahren Mitglied der Parteileitung der FDP Baselland sowie acht Jahre Sektionspräsidentin der FDP Sektion Diegten-Eptingen. Meine berufliche Tätigkeit im Kader der Verwaltung liessen mich mein politisches Engagement zurückstellen, weshalb ich mich fortan auf den Beruf konzentrierte. Der Wohnsitzwechsel 2019 ins Kleinbasel hat auch mein politisches Interesse wieder geweckt und ich bin der LDP beigetreten. Es freut mich sehr, dass LDP, CVP und FDP mich als Kandidatin für das Regierungspräsidium nominiert haben.